Wir wollen allen Patienten einen professionellen Gesundheits-service durch ein umfassendes Heilungs- und Beratungsangebot bieten.
Professionell
  • Kompetenz im Fachgebiet
    - durch regelmäßige Fortbildung der Ärzte und des Personals
    - Orientierung an neuen medizinischen Erkenntnissen
    - Kooperation mit Fachkollegen und Kliniken
    - in der Leistung beschränken auf „das was man kann“. Dies bedeutet
      auch, dass man Patienten frühzeitig weiterleitet bei am Ort unlösbaren
      Problemen.
  • Qualität der Leistung
    - Kontrolle der Ergebnis- und Prozessqualität durch Qualitätsmanagement
    - Überprüfung der Qualitätsmaßnahmen durch regelmäßige externe
      Zertifizierung nach Qep, nähere Info zur Zertifizierung finden Sie
    HIER
    - gute technische Ausstattung. Diese spart Zeit, die man für den Patienten
      hat.
      -- mit Hilfe neuester IT-Technik (Computernetz)
      -- neue digitale Messtechnik (Audio, VNG, Neugeborenen-Hörscreening,
         Rhinomanometrie, OAE)
    - Regelmäßige Teambesprechungen
  • Ökonomische Ausrichtung der Leistungen
    - ausreichende medikamentöse Therapie (Orientierung am EBM, Verordnung
      von Arzneimitteln mit Augenmass) und Hilfe zur Selbsthilfe (Hausmittel)
    - kritisch den Wert einer diagnostischen Leistung hinterfragen (radiologische
      Diagnostik, Labor, Operationen)
Service
  • Patientenfreundlichkeit
    - gutes Terminmanagement (möglichst kurze Wartezeit, Behandlung auch
      ohne Termin, möglichst viel an einem Termin erledigen)
    - elektronische Terminplanung
    - gute, am Problem des Patienten orientierte Beratung
    - gute Erreichbarkeit der Praxis durch Vorhalten von
      -- Telefon
      -- Fax
      -- Email
      -- Internet
  • Angebot von umfassendem Patienten-Informationsmaterial
    - Infobroschüren
    - Therapiehinweise für Hausmittel ("Hilfe zur Selbsthilfe")
    - Patientenmerkblätter über gängige Krankheitsbilder
    - Internet (alle Infomaterialen downloadbar, Instruktionsfilm)
  • Angenehmes Praxisambiente und freundlicher Umgang
    - separater Kinderwartebereich mit TV/Video-Angebot und Spielzeug
    - ausreichendes und aktuelles Lesematerial im Wartezimmer
    - Diskretionszone am Tresen
    - Lärmreduktion in der Praxis (Telefone leise gestellt, leise Drucker)
  • Individuelle Gesundheitsleistungen (IGEL)
    - Tauchmedizin
    - Stimm- und Sprachuntersuchungen bei Sprechberufen
    - Ohrlöcher professionell stechen
  • Soziale Aspekte
    - kostenlose Behandlung Bedürftiger

 

 

 

 

 

 

 

Zertifiziert seit 2008
Info hier klicken